Welches Haus passt zu mir?

17. August 2017

Bauherren haben die Qual der Wahl und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, was den Traum vom ersten Eigenheim angeht. Genau diese vielzahl an Optionen stellt die meisten Bauherren vor eine große Herausforderung. Doch wie findet man heraus, welcher Haustyp wirklich zu einem “passt”?

Der Klassiker

Das mehrstöckige Einfamilienhaus mit Schachteldach bewährt sich immer wieder als zeitloser Klassiker. Mit einem Voll- und einem Dachgeschoss und den typischen Schrägen ziert das Einfamilienhaus viele Landschaften und Gemeinden. Das Dachgeschoss und der Keller sind flexibel ausbaubar, sodass man sich bei Familienzuwachs oder einem neuen Hobby keine Gedanken um eventuellen Platzmangel machen muss.

 

 

Der Bungalow

Der Bungalow ist heutzutage mehr als nur ein Ferienhaus. Das eingeschossige Haus gilt als beliebte Immobilie für jedes Alter und jede Lebenslage und eignet sich perfekt für das barrierefreie Bauen. Ohne lästige Treppenhäuser und lange Wege bietet der Bungalow maximale Gestaltungsfreiheit und Individualität
z.b. bei der Dachform und der Raumaufteilung.

 

 

 

 

Die Stadtvilla

Für eine Stadtvilla benötigt man nicht zwangsläufig den dicksten Geldbeutel. Was nach viel Größe, Eleganz und Luxus klingt kann auch im kleinen Stil mit schönen Details überzeugen. Mit zwei vollwertigen Stockwerken bietet dieser Haustyp viel Platz ohne viele Winkel und Schrägen.

 

 

 

Bildquelle: www.casagarant-immobilienkonzepte.de

» zurück zur Übersicht