graue Energie

Graue Energie im Blick

4. Juli 2022

Wer mit seinem Haus Energie sparen möchte, um die Umwelt zu schonen, betrachtet zunächst die Nutzungsphase seines Hauses. Gute Dämmung sowie effiziente und angepasste Haustechnik sorgen für wenig Energieaufwand fürs Heizen und die Warmwasseraufbereitung.

 

Gesamte Lebensdauer im Blick

Wenn es um Energiesparen zum Wohle der Umwelt und des Klimas geht, bleiben wir von KaiserHaus nicht stehen. Wir achten darauf, dass ein KaiserHaus über seine gesamte Lebensdauer so wenig Energie verbraucht wie möglich. Dabei nehmen wir die Herstellung, den Betrieb, die lange Nutzung inkl. Umnutzung und einen möglichen Rückbau bzw. Recycling in den Blick. Weil sich diese Energieverbräuche in keiner Heiz- oder Stromrechnung ablesen lassen, bezeichnet man sie als „graue“ Energie.

Das Einsparpotenzial ist groß: 11% der globalen Co2-Emissionen entstehen bei der Herstellung von Baustoffen. Kein Wunder, wenn man überlegt, wie aufwändig zum Beispiel das Brennen von Ziegelsteinen und die Herstellung von Zement sind, bevor sie auf der Baustelle im Einsatz kommen. So wie die Menschen in Deutschland zurzeit bauen, steckt in den einzelnen Bauelementen wie Decken und Wänden genauso viel Energie, wie für den jahrzehntelangen Betrieb mit Heizung und Strom nötig ist. Darum sollten wir immer den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes in den Blick nehmen, um Umwelt und Klima weniger zu belasten.

 

Graue Energie messen

Die Messung von grauer Energie berücksichtigt viele Aspekte:

  • Wie werden die nötigen Rohstoffe abgebaut?
  • Wie werden die Baustoffe hergestellt?
  • Wie werden alle Baustoffe transportiert, wie lang sind die Wege?
  • Wie wird das Haus aufgebaut?
  • Welche Instandsetzungsmaßnahmen sind nötig, um ein Haus lange zu nutzen?
  • Wie lassen sich Baumaterialien später weiterverwenden und entsorgen?

Die Plattform ÖKOBAUDAT wird vom Bundesministerium Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen betrieben. Sie stellt eine einheitliche Datenbasis für die Ökobilanzierung von Gebäuden bereit. Hier ist zum Beispiel die Herstellungsenergie verschiedener Baustoffe dokumentiert:

  • Kalksandstein/ Kalziumsilikat-Ziegel: 2.077 MJ pro Kubikmeter
  • Fassadenklinker/ Ziegel: 8.348 MJ pro Kubikmeter
  • Porenbeton (P4 05 bewehrt): 1.672 MJ pro Kubikmeter
  • Konstruktionsvollholz: 1.147 MJ pro Kubikmeter

 

Werfen Sie mit uns einen Blick auf den Energiebedarf Ihres zukünftigen Hauses. Wir freuen uns auf Sie.

» zurück zur Übersicht