Jute statt Plastik

27. August 2015

Ökologischer Dämmstoff

© Bildrechte THERMO NATUR

Ökologischer Dämmstoff

Kaiser Haus setzt keine Dämmung aus Plastik ein, denn der Wandaufbau im Kaiser-Haus ist grundsätzlich frei von chemischen Dämmstoffen auf Rohölbasis.
Bleiben wir bei der Jute! Jute als ökologischer Dämmstoff ist neben Schafwolle, Baumwolle, Hanf, Flachs, Holzspänen eine weitere natürliche, nachwachsende Dämmungsvariante, die wir bei Kaiser Haus nach strengen Umweltanforderungen anbieten. Schon länger bekannt sind Dämmmatten aus einer Kombination von Hanf- und Jutefasern. Hier kann der Juteanteil bei 30, aber auch bei ca. 70 Prozent liegen. Relativ neu sind Matten, bei denen mit einem Anteil von 95 Prozent ganz auf zusätzliche Hanffasern verzichtet wird. Mit einem Lambdawert von 0,038 W/mK erreicht die Jutedämmung sehr gute Dämmwerte. Ebenso hervorzuheben ist die gute Wirkung gegen sommerlichen Hitzeschutz durch eine hohe Wärmespeicherkapazität.

– sehr gute Dämmeigenschaften sowie hoher sommerlicher Hitzeschutz
– begünstigt das Raumklima durch eine gute Feuchtigkeitsaufnahme
– schadstofffreies Produkt, frei von Borsäure, Formaldehyd, Isozyanate
– klimaschonend, wohngesund und nachhaltig, da schnell nachwachsend; geringer Primärenergiebedarf
– Schimmelpilze sind chancenlos, frei von Ausdünstungen nach dem Einbau
– durchweg umweltfreundlich, auch bei der Entsorgung

Der Jutedämmstoff wird nicht aus frisch gewonnen Jutefasern hergestellt, sondern aus gebrauchten Jutesäcken für Nahrungsmittel. Die verwendeten Jutesäcke, mit denen Kaffee und Kakao nach Europa geliefert wurde, wurden bislang hier verbrannt oder deponiert. Jetzt wird aus ihnen ein Naturdämmstoff mit kurzen Transportwegen gefertigt.

Anstatt in der Müllverbrennung zu enden, werden die Jutesäcke wiederverwertet. Hierzu werden die Säcke in einer Reißerei maschinell auseinandergerissen, sodass am Ende wieder hochwertige Jutefasern entstehen. Die Fasern werden mit dem Mineral Soda als Brandschutz und mit einer textilen Stützfaser als Bindemittel vermischt. Anschließend wird in der Krempelanlage in einem mechanischen Vorgang ein Vlies hergestellt, welches zum Schluss im Thermobonding-Verfahren auf 170 Grad Celsius erhitzt wird. Auf diese Weise verfestigt sich der Stoff.

Wenden Sie sich an das Kaiser Haus-Team, wenn Sie mit ökologischer Dämmung umweltfreundlich und wohngesund bauen wollen!

» zurück zur Übersicht